Fr, 25. Januar 2019
Gisela Zimmermann
Impulswechsel
Malerei

Gisela Zimmermann, RL_18, 2018

Vernissage: Freitag, 25.01.2019 | 19 Uhr | Galerie im KuBa

Das Galerieprogramm des KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof startet mit den kraftvoll-gestischen und farbintensiven Arbeiten der in Saarbrücken lebenden Malerin Gisela Zimmermann in das neue Kalenderjahr. 2014  waren die Arbeiten der gebürtigen Merzigerin in der Reihe „Sequenz" des Saarländischen Rundfunks letztmalig in einer regionalen Einzelausstellung zu sehen. Seitdem hat sich die Künstlerin formal und farbkompositionell in beeindruckender Weise weiterentwickelt und zeigt nun in der Ausstellung „Impulswechsel“ neue Arbeiten, die bisher noch nicht öffentlich gezeigt wurden.

Die Malerei von Gisela Zimmermann ist bereits im Entstehungsprozess von dynamischen Prozessen geprägt, die dem fertigen Bild jene kraftvoll-energetische Aufladung verleihen, die den Betrachter in die expressiv gestalteten Farbräume hineinzuziehen scheint. 

Die großen Formate und die abstrakten Kompositionen erschaffen ein malerisches Gegenüber, das dem Betrachter imaginäre Bewegungspotenziale und ästhetische Assoziationsräume eröffnet. Darüber hinaus verleiht der impulsiv-freie malerische Gestus den gegenstandslosen Bildern erzählerische Elemente mit welthaften Szenerien phantastischer wie auch erschreckend-abgründiger Erscheinungen. 

In den neuen Arbeiten Zimmermanns finden sich eigentümlich-geometrisierende Strukturen als Farbakzente in magischen Dunkelräumen wieder. Begleitet werden diese von gestisch-eruptiven Entladungen einer koloristischen Spannung als intuitive Improvisation der Bildgestaltung. Die hohe Suggestivkraft der Bilder fesselt ihre Betrachter mit einer kaum vergleichbaren Wirkmächtigkeit sowie atmosphärischer Intensität.

Fünf Jahre nach der letzten Ausstellung sind die beeindruckenden Arbeiten von Gisela Zimmermann erstmals wieder in der Galerie im KuBa in einer Einzelausstellung zu sehen.  

Gisela Zimmermann studierte von 2004 bis 2009 an der Hochschule der Bildenden Künste Saar, wurde anschließend zur Meisterschülerin von Prof. Gabriele Langendorf und war mit ihren Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen vertreten. 2011 war sie für den Kunstpreis Robert Schuman nominiert, 2016 wurde sie mit dem Walter Bernstein Kunstpreis ausgezeichnet.

In den vergangenen Jahren ist die Künstlerin auch mit soziokulturellen Projekten in Erscheinung getreten. 2010 gründete sie gemeinsam mit Rûken Tosun und Thomas Langhammer label m, eine Werkstatt für Jugendkultur, die sich engagiert für Kulturprojekte mit Jugendlichen einsetzt. Gisela Zimmermann erhielt als Mitglied des Kollektivs Zimmermann-Tosun-Langhammer den Kulturpreis für Kunst 2016 des Regionalverbandes Saarbrücken. 2017 wurde label m mit dem hoch dotierten Integrationspreis „the Power of the arts“ ausgezeichnet.  

Im November vergangenen Jahres stellte label m mit überragendem Erfolg den Film „Crossover Folster 117“ im Saarbrücker Filmhaus vor, das jüngste Projekt einer Film-Trilogie von und mit Jugendlichen, die ihr Stadtquartier porträtieren.

Artikel über Gisela Zimmermann im OPUS Kulturmagazin, Ausgabe Jan/Feb 2019

Einladungskarte zur Vernissage als pdf 

Gisela Zimmermann
Impulswechsel

Malerei

Vernissage: Freitag, 25. Januar 2019 | 19 Uhr
Einführung: Dr. Andreas Bayer, Künstlerischer Leiter

Dauer der Ausstellung: 25. Januar bis 10. März 2019

Öffnungszeiten:
Di, Mi und Fr 10–16 Uhr
Do und So 14–18 Uhr
Mo und Sa geschlossen

Am Donnerstag, 14. Februar, findet um 19 Uhr ein Galeriegespräch mit der Künstlerin statt.

Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Kategorie: Galerie im KuBa, Programm