Di, 26. Februar 2019
HörBar: Liegen Bei dir oder Über die Verführung von Engeln
Erotische Lyrik zwischen Minne und Stellungskampf

Bild © Helge Leiberg


Ralph Schock © Ute Werner

Dienstag, 26. Februar | 19 Uhr | KuBa-Kantine

Entflammte Texte von Bertolt Brecht, Ulla Hahn, Heinrich Heine, Ernst Jandl, Else Lasker-Schüler, Wizława Szymborska und anderen

Auswahl und Rezitation: Ralph Schock
Musik: Arash Talebi (Santur)

Es geht um den ersten Blick bis zur Zigarette danach. Um das erste und das letzte Mal. Ums Locken und Hinhalten. Ums Wollen und Verweigern. Um keusche Verehrung und unzüchtige Wollust.

Präsentiert wird eine lustvoll ausschweifende Mischung aus Sinnlichem und Liederlichem, Verruchtem und Sündigem, Erregtem und Obszönem, voyeuristischem Begehren und Lüstern-Verwerflichem. Es geht um gierige Phantasien und sublime Paarungen. Um Abschied und Trennung. Um Sehnsucht und Erfüllung. Um Hetero und Homo. Und nicht zuletzt auch um altersweisen Verzicht.

Ralph Schock, geboren 1952, war ab 1977 für zehn Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanistischen Institut der Universität des Saarlandes und seit 1987 als Literaturredakteur beim Saarländischen Rundfunk beschäftigt. Letztes Jahr verabschiedet sich Schock in den wohlverdienten Ruhestand. Seine Liebe zur Literatur ist geblieben und auch der Wunsch diese mit anderen zu teilen. 

Arash Talebi, 1992 in Isfahan geboren, verbrachte seine Jugend überwiegend in Deutschland und beschäftigte sich bereits seit seiner Zeit am Gymnasium mit klassischer Musik aus seinem Heimatland. Mit 18 Jahren kehrte er wegen der Einberufung zum Wehrdienst in den Iran zurück und wurde dort aufgrund eines von ihm komponierten Albums verfolgt und bedroht. Seit seiner Flucht lebt der Musiker in Chile und macht seither mit zahlreichen Solokonzerten und Auftritten mit verschiedenen Bands auf ich aufmerksam.

 

 

 

Kategorie: Programm, HörBar