Do, 11. April 2019
HörBar: Modulationen
Neue Werke für Percussion von Rebecca Saunders & Dirk Rothbrust

Dirk Rothbrust, Foto © Iris Maurer

Donnerstag, 11. April | 19 Uhr | KuBa Kantine

Eintritt frei!

Sounds, die in den Ohren kitzeln!

Dirk Rothbrust widmet sich in der HörBar „Modulationen“ am 11. April im KuBa ganz den puren Klängen von unterschiedlichen Schlaginstrumenten. Anhand zeitgenössischer Kompositionen verhandelt der Schlagwerker die ganze Bandbreite der Resonanzen und Modulationsmöglichkeiten: kraftvolles Anschlagen, weiches Berühren, variierende Rhythmen, unterschiedliche Materialien sowie die Wirkung von wechselnder Positionierung der Klangkörper im Raum.

Dafür greift der Musiker nicht nur auf eigene Kompositionen sowie sein Improvisationsvermögen zurück, sondern bezieht Werke bedeutender musikalischer Zeitgenossinnen und –genossen in seine Performance mit ein. Einen Schwerpunkt setzt Rothbrust mit einzelnen Modulen des Werks „dust“ (2018), das aus der Feder der in Berlin lebenden Britin Rebecca Saunders stammt. Die Komponistin wurde im Januar 2019 mit dem hochdotierten Preis der Ernst von Siemens Musikstiftung ausgezeichnet und gilt als eine der bedeutendsten Vertreterinnen Neuer Musik. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Kompositionen für Drumset Solo, die vom Komponisten Enno Poppe und der in Köln lebenden Griechin Georgia Koumara stammen. Poppes Stück „Fell“ wurde 2016 im Auftrag von Dirk Rothbrust für das Ensemble Musikfabrik verfasst. „Trickster`s Shenanigans“ ist eine der neusten Komposition Koumaras und entstand Anfang 2019.

Dirk Rothbrust, geboren 1968 im Saarland, absolvierte ein Musikstudium in Saarbrücken und Karlsruhe bei Franz Lang und Isao Nakamura. Er lebt in Köln und ist seit 1995 Mitglied des „Schlagquartett Köln“. Von 2001 bis 2008 spielte er im „Kammerensemble Neue Musik Berlin“, seit 2005 ist er Mitglied des „Ensemble Musikfabrik“. Im Ensemble oder als Solist gibt er Konzerte auf allen wichtigen europäischen Festivals für zeitgenössische Musik und arbeitet mit den bedeutendsten Komponisten und Interpreten unserer Zeit zusammen, wie Maurizio Pollini, Martha Agerich, Peter Brötzmann, Mouse on Mars, Pierre Laurent Aimard. Die ungeheure Vielfalt des Schlagzeugs begreift Dirk Rothbrust als permanente Herausforderung, die ihn immer wieder zur Neubelichtung und Ausforschung des klanglichen Potenzials von Schlaginstrumenten motiviert.

 Hier finden Sie die offizielle Website von Dirk Rothbrust

 

 

Kategorie: Programm, HörBar