Julia Baur

Julia Baur

Biografie

1964     
in Stuttgart geboren


1990–92
Studium der Malerei, Freie Kunstschule Nürtingen


1992-97
Studium an der Hochschule der Bildenden Künste Saar


1997
Diplom Freie Kunst  

lebt und arbeitet im Raum Saarlouis
Mitglied des Saarländischen Künstlerhauses und BBK (Bundesverband Bildender Künstler Saar)

Einzelausstellungen (Auswahl)


1999 
zart kernig bunt, 70 Tage Kunst vor Ort, Stuttgart (Gemeinschaftsprojekt mit K. Schlicht)


2000 
Wovon der Körper träumt, Foto-Raum-Installation, O.T. -Galerie, Saarbrücken


2001 
zart kernig bunt, Castel coucou, Forbach              
Begegnung, Fotoarbeiten und Malerei, Dillinger Schloss, Dillingen - Kunstverein


2002 
human landscape, Museum St. Wendel (zusammen mit K. Stoll & J. Wachall )


2003 
lustvoll & körpernah, Fotografie und Malerei, Kulturfoyer der Stadt Saarbrücken


2004 
Bewegtes Leben, Fotografie, Galerie für zeitgenössische Fotografie, Saarlouis


2006  Lebensräume - Lebensträume, zusammen mit Ursel Kessler, Schloss Dagstuhl, Wadern  

 
2007 
Wir Vier, mit U. Kessler, B. Morsch, M. Montnacher-Becker, Museum Ludwig, Saarlouis


2007 
slow motion, zusammen  M. Schneider, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken


2008 
BAHAMA  HAMABA, zusammen  mit K. Harth und M. Mahren , BBK Galerie Mainz


2010 
geblümt bewegt textil, Malerei, Historisches Rathaus, Kleinblittersdorf

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)


1997
Landeskunstausstellung, Saarland Museum Saarbrücken
Haut und Hülle, Flottmann-Hallen, Herne


1999
sans titre, La Lune en Parachute, Epinal, Frankreich
Kunst im Kasten, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken


2000
Landeskunstausstellung, Museum St. Ingbert


2001
Erotik, Galerie Rainer Wehr, Stuttgart


2003
Internationales Interaktionslabor, Grube Göttelborn


2004
Landeskunstausstellung, Schloss Fellenberg, Merzig


2005
Der Kulturbeutel, Galerie Schwerfeldreich, Stuttgart


2005
Kunst auf Halde, Landartausstellung auf der Ensdorfer Halde Duhamel


2006
Über Kopf, Flottmannhallen, Herne


2008
Rhythmus, Kunstverein Walkmühle, Wiesbaden


2008
sehn sucht para dies, Schwebsingen, Luxemburg


2009
Schlaraffenland, BBK Jahresausstellung, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken


2010
Kreislauf, Interaktives Glasbild, BBK Projekt cloef-Atriumgelände, Orschholz


2010
angezettelt, Saarländisches Künstlerhaus, Saarbrücken


2011
n´akt, Tuchfabrik, Trier

 

Das zentrale Thema meiner Fotos & Gemälde ist der Mensch in Bewegung.

In der Malerei verbinde ich Blüten mit weiblichen Körpern, dafür verwende ich auch Blumenstoffe.
Alte Kissenbezüge, Kleider, Tischdecken, aber auch geblümte Fliesen oder Tapeten bilden die Ausgangslage für meine Malerei. In einem malerischen Prozess verschmelzen die Frauenfiguren mit diesen Untergründen.

Meine Fotos zeigen Momentaufnahmen von Bewegung. Die Körper verbinden sich mit  dem Umfeld, werden weich und verändern ihre Form.

 



Rosenträume, 2011, 95 x 130 cm, Acryl auf Blumenstoff
Badekappe, 2010, 50 x 80 cm, Acryl auf Blumenstoff
Blumig Nr. 6, 2011, 55 x 80 cm, Acryl auf Blumenstoff
Welke Schönheit 1, 2011, 90 x 130 cm, Acryl auf Leinwand
Tapetenwechsel 9, 2011, 44 x 44 cm, Acryl auf Tapete
Aus der Serie Horizonte, 2011, Fotografie
Aus der Serie Horizonte, 2007, Fotografie
Aus der Serie Horizonte, 2007, Fotografie