Mise en abyme - Lichtinstallation

Lichtinstallation von François Schwamborn im Außenbereich hinter dem KuBa

Sonntag, 28. November 2021 Sonntag, 19. Dezember 2021
  HörBar Platz hinter dem KuBa

Eröffnung: Sonntag, 28. November, 17.30 Uhr

Dauer der Installation: Montag, 29. November, bis Sonntag, 19. Dezember, täglich von 17 Uhr bis 22 Uhr
 

Der Mixed Media - und Lichtkünstler François Schwamborn hat exklusiv für den Außenbereich des KuBa eine Installation entwickelt, die ab dem 28. November zu sehen ist. Der Begriff „Mise en Abyme“ stammt aus der Heraldik und bezeichnet ursprünglich ein Bild im Bild, mithin ein Bild, das sich selbst enthält. Die Arbeit setzt sich mit den architektonischen Gegebenheiten der großen Brückenwand hinter dem KuBa auseinander, auf die sie projiziert wird. Diese ist ein Betonklotz, der sich durch klare funktionale Formen definiert. Symbiotisch bewegen sich die organisch anmutenden Strukturen um die architektonischen Elemente. Die Animation wächst wie ein Pilz, der entlang der Fassade gedeiht. Die Tektonik der Brücke kontrastiert somit die Organik der Animation.
Diese Gegenüberstellung beider Bildwelten steht als Metapher für die Konfrontation zwischen Mensch und Natur. Gleichzeitig entstehen aber die organischen sowie die tektonisch anmutenden Formen innerhalb einer kalten Rechenmaschine. Somit ist die Technik Teil aber auch gegebenenfalls Lösung des Problems.

Die Lichtinstallation ist für alle Besucherinnen und Besucher des KuBa als auch für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Saarbrücken täglich ab 17 Uhr sichtbar und erlebbar.

Die Vernissage findet am Sonntag, 28.11.2021, um 17.30 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Für die Teilnahme gilt die 2G-Regel: Beim Einlass muss ein Nachweis über eine vollständige Impfung oder über eine Genesung vorgelegt werden.

François Schwamborn ist 1986 in Saarbrücken geboren und erlangte 2014 sein Diplom im Fachbereich Media arts and Design an der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar). Als freischaffender Künstler, Lehrbeauftragter an der HBKsaar und Leiter beim Projekt ‚Rotationen‘ liegt der Schwerpunkt seiner künstlerischen Arbeit auf der Auseinandersetzung mit dem Wahrnehmungsapparat des Menschen und dessen Grenzen. In Einzel- und Gemeinschaftsprojekten hat Schwamborn bereits etliche Projekte regional und überregional realisiert.

 

Lichtinstallation „Mise en abyme“ von François Schwamborn
im Außenbereich des KuBa – Kulturzentrum am EuroBahnhof (Sandplatz)

Eröffnung: Sonntag, 28. November, 17.30 Uhr

Dauer der Installation: Montag, 29. November, bis Sonntag, 19. Dezember, täglich von 17 Uhr bis 22 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung von
Landeshauptstadt Saarbrücken
Ministerium für Bildung und Kultur

Ausschnitt aus "Mise en abyme", Bild: Francois Schwamborn